Samstag 17.09.16 | The Hangover Society

Beginn: 20.30 Uhr

Wenn man sich nicht entscheiden kann, muss man beides machen. Oder eben alles drei. Und deshalb spielt die Hangover Society Folk, Blues UND Country. Und weil sie sich nicht entscheiden können, bringen sie einfach alle Instrumente mit, die im Proberaum herumstehen: Von Bass, Gitarre und Mundharmonika bis zu Kazoo, Cajon und Dulcimer darf alles mit.

Gut aber, das diese Unentschlossenheit nicht in Faulheit wurzelt, sondern in Begeisterung: so entsteht kein laues Süppchen sondern ein scharfer, heißer und abwechslungsreicher Abend voller akustischer Roots-Tunes und Selbstgeschriebenem.

Die Anteilseigner der „Katergesellschaft“ sind beileibe keine unbeschriebenen Blätter mehr: Uli Bürgy kennt man seit über 20 Jahren als Sänger und Gitarrist von Down & OUT, der einzig wahren Garagenrockband weit und breit. Chris Vogt ist seit Jahrzehnten in verschiedensten Bands an den Blues-Harps tätig und Pascal Modjesch ist ein gestandener Hardcore- und Punk-Bassist. Diese Viten passen auf den ersten Blick weder zusammen noch zu akustischem Folk, Blues und Country. Doch genau das bildet die Basis für ein Set, das nicht in Schönklang versandet, sondern daneben auch reichlich Energie und Herzblut versprüht.

www.facebook.com/TheHangoverSociety

Nach oben

Suche