Samstag 01.10.16 | GeoTrain

GeoTrain sind Zurab J. Gagnidze (Bass, Gesang), Mamuka “Muki” Ghaghanidze (Gesang, Perkussion), Paata Demurishvili (Klavier, Keyboard)
 
2015 wurde die Gruppe in Deutschland von Zurab J. Gagnidze (Zura) und Mamuka Ghaghanidze (Muki) gegründet, die beiden in Deutschland zusammen mit bekannte Formation The Shin arbeiten. Die in Deutschland lebenden Musiker gehören mehrheitlich zur künstlerischen Elite Georgiens, haben mit internationalen Größen wie Randy Brecker, Giora Feidman, Gia Kancheli, Jorge Pardo, Chaka Khan, Okay Temiz zusammengearbeitet, mehrere Workshops in Polyrhythmik, Improvisationstheorie und georgischer Mehrstimmigkeit abgehalten, sowie bei zahlreichen internationalen Festivals aufgetreten.
 
Als Bereicherung haben Zura und Muki ihren alten Freund und Kollege Paata, der hervoragender Improvisator ist, am Klavier geholt. Kritiker über paata: "Vier-Sterne-Jazz aus Georgien", "Genie des Augenblicks", "Aber am Klavier geht er ab wie Paganini...", "Der Tastenzauberer", "Bei Demurishvili singt der Flügel traumhaft".
Der Klangteppich der GeoTrain entsteht durch die Begegnung des musischen Georgien mit der Musik Verschiedener Länder und Kulturen. Berühmte georgische Mehrstimmigkeit und instrumentale Virtuosität entfalten sich im Austausch mit Jazz Scat, Funk und Fusion, Indien, Ravel... Wie klingt es? Raffiniert, überraschend, modern, witzig, heiter und einfühlsam.

Special guests:
Daniel Messina - Drums
Mamuka Tschitschinadze - vocals

 

 

Nach oben

Suche