Dienstag 22.09.15 | Koki Film - Amour Fou

AU/L/D 2014, 96’
R/B: Jessica Hausner
D: Birte Schnoeink, Christian Friedel, Stephan Grossmann u.a.

In den Salons der Romantik genießt der Dichter Heinrich von Kleist einen zweifelhaften Ruf. Der Melancholiker, dessen begnadete Dichtung seiner Zeit stets zu tief auf den Zahn fühlt und der trotz seines Talents stets vergeblich liebte, empfindet das Leben hauptsächlich als Schmerz. In heimlicher und unerwiderter Liebe zu seiner Cousine Marie trifft der Dichter schließlich auf Henriette Vogel, eine zarte, schöne Ehefrau und Mutter. Während aus Frankreich eine Welle der Demokratisierung über den preußischen Hierarchien hereinbricht, kommen sich Heinrich und Henriette langsam näher.
Mit zärtlicher Ironie erzählt Regisseurin Jessica Hausner eine romantische Komödie, die von Verwerfungen zu berichten weiß, die in diesem Genre sonst geflissentlich ausgelassen sind: eine Geschichte der Sehnsüchte und der Einbildungskraft, die manchmal wirklich und manchmal vergeblich sind. Inspiriert von Heinrich von Kleist gelingt mit „Amour Fou“ ein federleichtes Liebesspiel um Leben und Tod.

Nach oben

Suche